Was tun gegen Falten unter den Augen?

Was tun gegen Falten unter den Augen?

Es ist überhaupt nicht ungewöhnlich, Falten unter Ihren Augen zu haben. Schlafmangel oder ein Glas Wein zu viel am Abend in Kombination mit Rauchen können unsere empfindliche Augenpartie ziemlich alt aussehen lassen. Diese Falten, die sich in unserem Gesicht zeigen, wenn wir lachen? Ja, andere Leute finden sie bezaubernd. Aber die meisten von uns würden lieber einen glatteren Teint haben. Wir können die Hautalterung nicht verhindern, aber wir können unserer Haut helfen, jung und gesund zu bleiben – mit einer ausgewogenen Ernährung, ausreichend Schlaf und der richtigen Augenpflege. Woher kommen sie und was kann man gegen die Faltenbildung tun? In diesem Bericht gehen wir ausführlich auf alles ein, was man über die Augenfalten wissen muss.

Das Wichtigste in Kürze

  • Augenfalten sind gewöhnlicher als vermutet! Bereits zwischen den 20. Und 30. Lebensjahr treten die ersten auf.
  • Ungesunde Lebensweise mit zu wenig Schlaf, Alkohol und Nikotin begünstigen Falten unter den Augen.
  • Man kann die Hautalterung nicht aufhalten jedoch der Haut dabei helfen gesünder zu sein mit der richtigen Lebensweise und Hautpflege.

 

Wie bilden sich Falten unter den Augen?

Die Haut um unsere Augen ist mit 0,5 mm die dünnste an unserem Körper. Das macht sie empfindlich und anfällig für Probleme wie Falten, dunkle Augenringe oder hängende Augenlider.

Falten im Gesicht und am ganzen Körper sind eine normale Begleiterscheinung des Älterwerdens. Der Zellstoffwechsel oder die Produktion von Kollagen und Elastin erreicht zwischen 20 und 30 Jahren seinen Höhepunkt und nimmt dann ab. Die Zellregeneration verlangsamt sich, und die Menge an Kollagen und Elastin in der Haut nimmt ab. Ohne diese beiden Stoffe würde die Haut ihre Form, ihr Volumen und ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern, verlieren. Die Haut wird dünner, trockener und beginnt an einigen Stellen zu sinken. An diesen Stellen ist die darunter liegende Struktur der Haut geschwächt und verursacht nun Oberflächenfalten. Der Kollagenverlust zeigt sich am deutlichsten unter den Augen, wo die Haut bereits dünn ist und kein Fettgewebe vorhanden ist, um sie abzufedern. Die Augen werden jeden Tag stark beansprucht und mit zunehmendem Alter bilden sich in dieser Region schnell Falten.

 

Was sind die Ursachen für Falten unter den Augen?

Falten unter den Augen sind typischerweise die Folge des Zusammentreffens einer Reihe von Faktoren. Falten entstehen mit zunehmendem Alter, aber häufig gibt es auch viele andere Ursachen, die einen erheblichen Einfluss haben.

 

UV-Strahlung

UV-Strahlung ist ein Risikofaktor für Falten unter den Augen, genauso wie für andere Arten von Falten. UV-Strahlung wird mit oxidativem Stress in Verbindung gebracht, der dazu führt, dass freie Radikale die Zellen schädigen. Diese hochreaktiven Moleküle zerstören die Zellstrukturen, indem sie sie angreifen. Die Haut verliert ihre Geschmeidigkeit und es bilden sich Falten unter den Augen, ganz zu schweigen von dem genetischen Material. In extremen Situationen kann sogar die DNA geschädigt werden, so dass die Zellen zugrunde gehen.

Wenn Ihre Haut ständig der Sonne ausgesetzt ist, ohne dass sie in irgendeiner Form geschützt wird, wie z.B. durch Sonnenschutzmittel, dann besteht die Gefahr des "Photoaging" Unter Photoaging versteht man Falten und Altersflecken, die durch UV-Strahlung verursacht werden. Je mehr Ihre Haut dem Sonnenlicht (und Sonnenbränden) ausgesetzt ist, desto größer ist das Risiko der Lichtalterung.

 

Mimik Falten

Die Mimik ist eine weitere Ursache für Falten unter den Augen. Menschen interagieren nicht nur durch Sprache, sondern auch durch Mimik und Gestik. Die Augenpartie ist besonders ausdrucksstark und wird täglich beansprucht. Blinzeln, lachen, die Augen zusammenkneifen - die Gesichtsmuskeln ziehen sich jeden Tag Hunderte von Malen zusammen, wodurch die Haut Falten wirft. Dies belastet die Fasern und schädigt sie, indem es Augenfalten imitiert.

 

Reibung

Die Haut rund um die Augen ist empfindlich. Falten unter den Augen können auch durch Mechanismen beansprucht und durch nachlässige Behandlung verursacht werden. Schon das regelmäßige Auftragen und Entfernen von Kosmetika belastet die dünne Haut um die Augen. Beim Abschminken wird die Augenpartie mit besonderer Kraft gestrichen, was an der empfindlichen Haut zerrt. Außerdem trocknen die Reinigungsmittel die Hautoberfläche aus. Dadurch wird nicht nur die Hautbarriere durch Reibung geschädigt, sondern auch die Anfälligkeit für Falten unter den Augen erhöht - ein Problem, das besonders häufig bei Menschen auftritt, die unter Neurodermitis oder Allergien leiden.

 

Lebensstil

alltägliche Gewohnheiten wie das Rauchen von Zigaretten und das Trinken von Alkohol führen zu einem frühen Auftreten von Falten. Nikotin verengt die Blutgefäße, so dass weniger Sauerstoff und Nährstoffe zu den Hautzellen gelangen. Letztendlich führt dies dazu, dass die Menschen schneller altern und Falten und dunkle Augenringe entstehen. Zu wenig Schlaf kann auch Falten unter den Augen fördern.

Eine ungesunde Ernährung, die viel Zucker und wenig Vitamine enthält, kann die Haut schädigen. Die Haut braucht Nährstoffe, um sich zu regenerieren, aber Prozesse wie die Glykation (Verzuckerung der Haut), die auf eine ungesunde Ernährung zurückzuführen sind, beschleunigen tatsächlich die Bildung von Falten. Das bedeutet, dass Sie nicht nur Falten unter den Augen bekommen, sondern dass sich auch dunkle Augenringe oder Tränensäcke bilden können.

 

Arten von Falten unter den Augen

Augenfalten können sich auf verschiedene Weise manifestieren und geben Aufschluss darüber, was die Haut am meisten geschädigt hat.

Schlupflider

Überschüssige Haut am oberen Augenlid, die sogenannten Schlupflider, sind eine ausgeprägte Form der Augenfalte. Obwohl sie nicht direkt unter den Augen auftreten, lassen sie das gesamte Gesicht und die Augenregion deutlich älter erscheinen. Wenn Schlupflider übermäßig ausgeprägt sind, können sie die gesamte Oberfläche des Augenlids bedecken.

Schlupflider sind meist erblich bedingt und werden durch die normale Alterung der Haut noch verschlimmert. Die Menge an Kollagen in der Haut nimmt mit dem Alter ab, wodurch sie schlaffer wird und zu Falten und Schlupflidern führt.

Lachfalten

Lachfalten, auch bekannt als Krähenfüße, sind die Falten, die typischerweise unter Ihren Augen auftreten. Sie verlaufen von den äußeren Augenwinkeln zu den Schläfen. Man sagt, dass Lachfalten Ihrem Gesicht einen sympathischeren Ausdruck verleihen, weil sie vom häufigen Lächeln und Lachen herrühren.

Die Hauptursache für Krähenfüße ist eigentlich eine Mischung aus ausgeprägter Mimik und natürlicher Hautalterung. Beim Lachen zum Beispiel werden die Augen leicht zusammengekniffen und die Haut um die Augen herum wird faltig. Wenn sie nun altersbedingt an Elastizität und Spannkraft verliert, graben sich diese Furchen immer tiefer ein und verursachen Falten unter den Augen und um sie herum.

Knitterfalten

Falten erscheinen als feine, verzweigte Linien unterhalb der Augen und sind leicht zu erkennen. Diese Form der Falten unter den Augen wird in der Regel durch Sonnenschäden an der Haut verursacht. Wer im Sommer im Freien keinen Sonnenschutz oder keine Sonnenbrille benutzt, wird feststellen, dass sich schon früh kleine Fältchen bilden. Auch Rauchen und ständiges Reiben können diese faltige Haut um die Augen herum hervorrufen.

 

Kann ich Falten unter den Augen vorbeugen?

Um Falten unter den Augen vorzubeugen, kann jeder ein paar Dinge tun. Eine gesunde Ernährung und eine gute Hautpflege sind wichtig, damit die Haut um die Augen jung und erfrischt aussieht. Dazu gehört, dass Sie täglich eine hochwertige Augenpflege oder ein Gel verwenden, um die Augenpartie mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie vor Umweltschäden zu schützen. Generell sollten UV-Strahlen für eine gute Haut vermieden werden und Sonnenbäder sollten mit Sonnenschutzmittel durchgeführt werden. Eine Sonnenbrille mit UV-Schutz ist auch für die Augen empfehlenswert. Alkohol und insbesondere Nikotin müssen in jeder Form vermieden werden.

 

Wie kann ich Falten unter den Augen bekämpfen?

Viele dieser Probleme können angegangen werden, indem Sie jeden Tag mindestens acht Stunden schlafen, sich gesund ernähren, wenig bis keinen Alkohol trinken und im Sommer eine Sonnenbrille tragen. Besonders in jungen Jahren. Wir sollten die dünne Hautpartie wie ein Glashaus betrachten und ihr volle Aufmerksamkeit schenken. Die Anwendung von feuchtigkeitsspendenden Augencremes mit Hyaluron kann sofortige Ergebnisse erzielen, denn normalerweise vertiefen sich Falten unter den Augen, wenn der Bereich um sie herum trocken ist.

 

Falten unter den Augen mit Cremes bekämpfen

Der beste Weg, um Falten zu vermeiden, ist die Verwendung von Sonnenschutzmitteln. Die Augenpartie sollte stets mit einem hohen Lichtschutzfaktor und einer Sonnenbrille mit UV-Filter geschützt werden, um Falten unter den Augen zu vermeiden. Da die Haut so dünn ist und kein subkutanes Fettgewebe besitzt, bilden sich in diesem Bereich schnell Falten.

Es ist nicht nur wichtig, die Haut unter Ihren Augen zu pflegen, um Falten vorzubeugen, es ist sogar unerlässlich. Die alltäglichen Stressfaktoren, die auf unsere empfindliche Augenpartie einwirken, können ernsthafte Schäden verursachen, wenn wir sie nicht in irgendeiner Form schützen. Cremes, die Koffein, Vitamin C und Hyaluron enthalten, sind besonders gut zur Vorbeugung von Falten geeignet.

 

Falten unter den Augen mit Massagen bekämpfen 

Sie können auch Gesichtswerkzeuge für Augenfalten verwenden. Gua Sha-Steine, Jade- oder Rosenquarzrollen und Vibrationsrollen sind eine gute Wahl. Gesichtsmassagen und Vibrationen oder Ultraschallfrequenzen können helfen, die Gesichtsmuskeln zu entspannen und die Kollagenbildung und Blutzirkulation in der Haut zu fördern. Diese Hilfsmittel können auch verwendet werden, um die Augenpflege der Haut um die Augen herum ein wenig zu vertiefen.

 

Falten unter den Augen durch gesunden Lebensstil bekämpfen

Um Falten unter den Augen und deren Entstehung zu vermeiden, sollten eine gesunde Lebensweise und Ernährung nicht vernachlässigt werden. Neben einer guten Pflege sind eine ausreichende Wasserzufuhr, wenig Stress und ausreichend Schlaf wichtige Faktoren für eine strahlende und straffe Augenpartie. Alkohol und Zigaretten sollten vermieden werden, da sie oxidativen Stress fördern, der die Faltenbildung begünstigt.

 

Falten unter den Augen mit Botox oder Hyaluron bekämpfen

Injektionen mit Hyaluronsäure oder Botox können helfen, tiefe Falten unter der Augenpartie zu beseitigen. Sie erzielen nicht nur ein sofortiges Ergebnis, sondern Hyaluronsäure lässt die Haut auch langfristig voller und strahlender aussehen, indem sie die Kollagenproduktion nachhaltig ankurbelt. Botox wirkt, indem es die Gesichtsmuskeln lähmt, wodurch die Faltenbildung verhindert wird. Die Wirkung von Botox hält jedoch nur einige Monate an, während Hyaluronsäure viel länger hält. Häufig werden sowohl Botox als auch Hyaluronsäure verwendet, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

 Faltenunterspritzung mit Hyaluron oder Botox

Gibt es Hausmittel gegen Falten unter den Augen?

Obwohl es immer wieder Hausmittel gegen Falten unter den Augen gibt, wetten wir, dass Sie dieses noch nicht ausprobiert haben! Stellen Sie eine Maske aus Avocadopüree und Mandelöl her und massieren Sie mit Ihren Mittelfingern um Ihre Augenpartie herum ein. Lassen sie die Maske ca. 20 Minuten einwirken und Sie werden den Unterschied sehen. Entfernen Sie die Maske nach der Anwendung leicht mit einem Wattepad. Die Haut um Ihre Augen wird voller und hydratisierter aussehen und Falten oder Schwellungen werden deutlich reduziert. Führen Sie anschließend Ihre gewohnte Hautpflegeroutine durch.

 

Lebensmittel die von Innen gegen Falten unter den Augen wirken

Wenn Sie Ihre Augenpartie von innen heraus verbessern möchten, füllen Sie Ihre Einkaufsliste mit diesen köstlichen Lebensmitteln. Diese Lebensmittel haben eine antioxidative Wirkung:

  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • Zitronen
  • Tomaten
  • Wirsing
  • Orangen
  • Nüsse
  • Birnen
  • Babyspinat
  • Zwiebeln
  • Sesamöl